Ist der Perro für allergiker geeignet?


Vorweg - kein seriöser Züchter (von nicht-haarenden oder allergie-freundlich definierten Hunderassen allgemein) beantwortet Ihnen diese Frage mit einem simplen JA.
Falls doch, sollten Sie die Absichten seiner Welpen-Platzierung hinterfragen.

 

Sie möchten einen Vierbeiner in Ihr Leben aufnehmen, haben jedoch in Ihrer Familie und/oder Ihrem Umfeld einen Hunde-Allergiker und sind auf der Suche nach einer allergie-verträglichen Hunderasse?

 

Auch wenn man sich dabei auf nicht-haarende Hunderassen konzentriert, ist dies leider noch keine Garantie,  dass der Vierbeiner für einen Allergiker verträglich ist.

 

Mit unserem Anliegen möchten wir Sie sensibilisieren, wie traurig es enden kann, verlässt man sich nur auf das Attribut "allergie-freundlich":

 

Stellen Sie sich vor, ein Welpe hat, weg von der Mutter, sein Urvertrauen seiner neuen Familie geschenkt - und bald muss die Familie feststellen, dass ein Allergiker nun doch Symptome aufweist. Der junge Hund muss seine liebgewonnene Familie verlassen. Das hinterlässt Spuren. 

Uns liegt es am Herzen, dass wir unsere Perro-Welpen (und alle so genannten Allergiker-Hunde) vor einem solch einschneidenden Erlebnis schützen.

 

Irrtum Zusammenhang Hundehaare und Hundeallergie

Hundeallergien werden zu den sogenannten Tierhaar-Allergien gezählt. Diese Bezeichnung ist jedoch irreführend, denn es sind nicht die Hunde-Haare, welche die Symptome bei Allergikern auslösen, sondern ein Protein (Can f1), welche vom Speichel, der Haut (über Schuppen) oder dem Urin an den Hunde-Haaren haften oder darüber verbreitet werden. Dieses Protein liegt je nach Hunderasse in unterschiedlichem Ausmass vor, einige Rassen scheinen es gar nicht zu bilden (welche als allergie-freundlich bezeichnet werden).
Es können jedoch auch andere Allergene sein, auf die ein Betroffener reagiert, welche wiederum bei der einen oder anderen Rasse mehr oder weniger vorkommt.

Hinzu kommt, dass Hunde-Allergiker vielfach auch unter Pollen- oder Heuschnupfen-Allergie leiden. Hierzu sei erwähnt, dass der Perro in seinem Kraushaar (ob lang oder kurz gehalten), diese auf natürliche Weise mit in den Haushalt bringt.

 

Wenn Sie oder Personen in Ihrem Umfeld allergie-gefährdet sind, empfehlen wir Ihnen dringend, VORAB abzuklären (durch Tests beim Arzt, durch Perro-Schurwolle, welche über mehrere Tage zu berühren/einzuatmen sind, oder durch einen mehrstündigen Besuch eines Perro-Anlasses), ob allergische Reaktionen auftreten. 

 

Wir verstehen Ihr Anliegen, trotz Allergie (im Umfeld) nicht auf die Begleitung eines treuen Vierbeiners - zu dem der Perro in Ihrer Familie bestimmt gehören wird - verzichten zu müssen.

 

Wegen der Allergie-Verträglichkeit alleine sich einen Spanischen Wasserhund anzuschaffen, davon raten wir ab.

Es sind die vielen weiteren Eigenschaften dieser wunderbaren Rasse, die begeistern und für die Ihr Herz schlagen sollte, will man einem Perro gerecht werden. 

 

Für weitere Auskünfte sind wir sehr, sehr gerne für Sie da!